Anwenderbericht: KColors Real Oxide Effektfarben – von GunplaBernd

Der nachfolgende Bericht beschreibt die ersten Erfahrungen, Die GunplaBernd mit den Real Oxide Modellbau-Farben aus dem Hause KColors gemacht hat.

 

Rostfarben gibt es von vielen Herstellern, sehen mal mehr und mal weniger realistisch aus und entfalten ihre volle Wirkung erst in Kombinationen mit Washes, Pigmenten und anderen Hilfsmitteln. Aufgetragen mit dem Schwamm oder Pinsel wirken die Farben jedoch oftmals zu gleichmäßig und künstlich, was den Effekt schwächt. Auf der Suche nach Alternativen bin ich über Kcolors „Real Rust“ gestolpert.
Mehr als den Namen und eine Anleitung konnte ich nicht finden. Es gibt so gut wie keine Modelle oder Beispielbilder. Dementsprechend groß war das Risiko eines Fehlgriffes. Preislich liegt man jedoch im Bereich eines sechtsteiligen Acryl-Rostfarben-Sets, weshalb ich den Versuch wagte.
Folgende Produkte wurden verwendet:
  • Oxide Effect Base Iron Rust
  • Oxide Activator 1
  • Oxyde Clear Coat

Anwendung

Der HG Build Strike Galaxy Cosmos wurde wie immer grundiert und danach mit der Airbrush bemalt. Benutzt wurden Tamiya-Acrylfarben. Bevor es ans Modell ging, wurden die „Real Rust“-Produkte an einem Ersatzteil getestet. Dicker aufgetragen wird es „körniger“, dünner aufgetragen wirkt der Rost „frischer“. Verschiedene Farbabstufungen und Übergänge lassen sich so einfach umsetzen und schaffen ein angenehmes Gesamtbild. Verwendet habe ich einen Schwamm, da der Pinsel Streifen zieht, was nicht realistisch aussieht.
Meine Empfehlung ist es, sich erst an einem Ersatzteil zu versuchen und zu schauen, wie das Produkt wirkt. In der Anleitung wird keine Zeitangabe genannt, aber ich habe das Modell über Nacht wirken lassen und habe erst am folgenden Tag den Oxyde Clear Coat genutzt. Nach 5-10 Minuten sah man kaum etwas, nach einer Stunde etwas, aber erst über Nacht hat sich die volle Wirkung entfaltet und ich war mehr als nur positiv vom Ergebnis überrascht.

Fazit

Wie immer gilt: „Übung macht den Meister!“ Ich sehe einige Schwachpunkte an meinem Modell, die aber nur auf meine Unerfahrenheit mit dem Produkt zurückzuführen sind. „Real Rust“ ist super und ich werde meine Fehler beim nächsten Modell nicht wiederholen, sondern ein besseres Ergebnis abliefern. Überzeugt hat mich „Real Rust“ auf jeden Fall, weshalb ich es weiterhin nutzen werde.